aktuelles

Wegwerfen? nein danke!

Liebe GanzMacherfreunde und Besucher unserer Website,

Kurz vor dem Weihnachtsfest und dem bevorstehenden Jahreswechsel ist es Zeit für eine kleine Rückschau auf das Jahr 2018 und einen Blick vor uns liegende Jahr 2019.

An erster Stelle gilt unser Dank allen Besuchern unserer Veranstaltungen, vor allem aber denen, die unsere Aktivitäten durch ihre Spenden aktiv unterstützen.

Dankbar sind wir dem Steinhaus e.V., der uns in höchstem Maß bei unseren Reparaturtreffen und weiteren Aktivitäten unterstützt.
Auch das Jahr 2018 war geprägt durch unsere Reparaturtreffen im Steinhaus. Hier fanden insgesamt 19 Veranstaltungen statt, bei denen wir 268 Besucher begrüßen konnten. Hier können wir auf eine stolze Bilanz verweisen. Seit Januar 2015 kamen zu 78 Reparaturtreffen 1142 Besucher und wir konnten gemeinsam 676 Reparaturen erfolgreich beenden.
Darüber hinaus waren wir in diesem Jahr erstmals an 3 Terminen mit unserer Mobilen Fahrradwerkstatt im Gesundbrunnen an der Jan-Skala-Straße aktiv.

Im kommenden Jahr haben wir im ersten Halbjahr bereits 12 Reparaturtreffen geplant. Hinzu kommen beginnend am 20. August 2019 weitere 8 Termine, also insgesamt 20 Termine im Steinhausquartier.
Ein Ereignis für uns alle war die wiederholte Teilnahme am Tag der Vereine in Bautzen. Bei hochsommerlichem Wetter konnten wir unsere Anliegen zum Umweltschutz und zum Thema Nachhaltigkeit präsentieren. Die Resonanz in den Gesprächen mit den Besuchern unserer Präsentation war ausnahmslos positiv – auch im kommenden Jahr wollen wir wieder am Tag der Vereine mit dabei sein.
In der Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr haben wir beschlossen unsere Aktivitäten auszuweiten und das Projekt „Offene Werkstätten“ zu entwickeln.
Hier geht es um die Kreativität – das Ausprobieren, das Austesten von Ideen, um den Austausch, das Teilen und die Weitergabe von Wissen und Können.
Da stehen wir bereits in der Erprobung und sind mit anderen Akteuren im Gespräch. So haben wir mit dem Projekt „Mobile Fahrradwerkstatt“ nach der Sommerpause im Gesundbrunnen im Rahmen eines größeren Projektes begonnen.
Ein weiteres Projekt im Bereich „Elektro und Technik“ ist gemeinsam mit dem Steinhaus e.V. im kommenden Jahr geplant. Start ist hier am 22. Januar im Steinhausquartier.
Im Verlauf des aktuellen Jahres gab es ein weiteres Betätigungsfeld, dem wir uns gestellt haben. Wir sind dem Aufruf zur Beteiligung an der Entwicklung des „Leitbildes 2030+“ unserer Stadt Bautzen gefolgt und haben uns aktiv beteiligt. Im kommenden Jahr soll dieses Leitbild veröffentlicht werden und wir sind gespannt, welchen Stellenwert die Rolle der Vereine erhalten wird. Sind wir gemeinsam mit anderen Vereinen in der Stadt soweit, dass auch ein „Haus der Vereine“ thematisiert wird?
Für unseren weiteren Weg wollen wir noch mehr Mitstreiter, Verbündete auf kommunaler Ebene in der Stadt und Sponsoren von der Bank bis zum privaten Unternehmer gewinnen und ein aktives Netzwerk mit anderen lokalen Akteuren/Vereinen schaffen.
Den Anfang haben wir geschafft. Dafür stehen beispielhaft Spendenbeiträge vom LaBa Laden, Kontakte zur Stadtverwaltung, anderen Vereinen wie DRK, Caritas oder das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz.

Das GanzMacher Team aus Bautzen
Unsere Vereinsmitglieder

—————————————————————————————————————————————-
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir noch Mitmacher, die sich mit aktueller Elektronik auskennen.

Übrigens steht es allen Besuchern frei den Verein als Förderer durch Sachspenden zur Bereicherung der Beköstigung oder auch finanzielle Zuwendungen in jeder Höhe zu unterstützen.

 Durch eine freundliche Geldzuwendung der Anstiftung (Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen, Interkulturelle und Urbane Gemeinschaftsgärten)  konnten wir für unseren Verein ein wichtiges Prüfgerät erwerben. Damit können wir auch die Sicherheit der von uns reparierten Elektrogeräte gewährleisten.